Christian Hosse
Unterwassergehäuse für Camcorder SILVERFISH

06/22/05

Christian Hosse über Hydroforming und Ergonomie

Gestaltete Faszination. SILVERFISH, ein Unterwassergehäuse für Camcorder wurde von Christian Hosse vor dem Hintergrund gestaltet, dass sich die bekannten Unterwassergehäuse nur für spezielle oder nur wenige verschiedene Camcordertypen eignen. Ziel der Entwicklung dieses innovativen Gehäuses war es daher, ein universelles wie flexibel nutzbares Unterwassergehäuse für Kameras mit LANC-Steuerung zu schaffen. Formgebend war dabei das Hydroforming, ein Verfahren, bei dem Wasser unter hohem Druck ein Stahlrohr aufbläht und seine Oberfläche an die Innenseiten eines Formwerkzeugs presst. Dadurch wird seine Geometrie präzise abgebildet.

 

Christian Hosse über „Hydroforming und Ergonomie“:

SILVERFISH wurde schon im Wasser geboren: Er erhielt seine preisgekrönte Form im von RWE Mechatronics für Kleinserien weiterentwickelten Hydroform-Verfahren (Innenhochdruckumformen), bei dem Metallrohlinge unter Wasserdruck (> 1.300 bar) in einer Negativform endgültig in Form gebracht werden. Die Vorteile: Große Umformgrade komplexer Formen sind möglich, kaum Nachbearbeitungsaufwand.

Christian Hosse, geboren 1955 in Weimar/Thüringen, besuchte die Betriebsberufsschule des VEB Weimar-Werks. Anschließend studierte er zwischen 1977 und 1981 Maschinen- und Anlagenmontage an der Ingenieurhochschule Zwickau, wo er in der Fachrichtung Fertigungsmittelentwicklung den Abschluss als Diplomingenieur sowie Zusatzkenntnisse auf dem Gebiet Hydraulik und Pneumatik erwarb. Zwischen 1981 und 1989 arbeitete er als Konstrukteur für Sondermaschinen und ab 1988 als Gruppenleiter der Automatisierung und Mechanisierung in der Rationalisierungsmittelkonstruktion im VEB Weimar-Werk. Christian Hosse ging 1990 als Konstrukteur zu RWE Mechatronics und ist seit 1993 Entwicklungsingenieur und Projektleiter im Bereich Elektromechanische Geräte und Komponenten bei RWE Mechatronics in Mechernich.

Weitere spannende Texte zu den Gewinnern des red dot award: product design 2005 finden Sie in unserem red dot design yearbook 2005/2006, das Sie hier bestellen können!