Erfolg mit Design ist messbar – bahnbrechende Methode zur Berechnung des Designwertes von Unternehmen entwickelt

Eine vollkommen neue Perspektive für die Betrachtung von Design und Wirtschaft eröffnet jetzt die Publikation „Der Designwert – Eine neue Strategie der Unternehmensführung“. Die beiden Autoren, Design-experte Professor Dr. Peter Zec und Burkhard Jacob, stellen erstmals eine Methode vor, die es ermöglicht, den Wert, den Unternehmen mittels Design generieren, zu bemessen. Dadurch wird Design nicht länger als reiner Kostenfaktor in den Unternehmen verstanden, sondern als Investment und treibende Kraft für wirtschaftliches Wachstum und Wertschöpfung. 

Langjährige Beobachtungen des red dot institute for advanced design studies haben gezeigt, dass Unternehmen, die nachhaltig in innovative und gut gestaltete Produkte investieren und Design als strategisches Führungsinstrument nutzen, oftmals überdurchschnittliche Gewinn- und Absatzzahlen sowie klare Vorteile gegenüber der Konkurrenz erzielen. „Leider gab es bisher keine Möglichkeit, den Wert zu messen oder zu beziffern, den solche Unternehmen mithilfe von Design generieren“, so Peter Zec. Investitionen in Design werden oft nur als reiner Kostenfaktor bewertet, obwohl der durch gutes Design erzielte Mehrwert schon lange kein Geheimnis mehr ist – eine Ausgangssituation, die nicht nur für Designer frustrierend ist. Auch Unternehmen fehlt die Messbarkeit der sich durch Design bietenden Chancen und Risiken.

Diese Lücke in der Bewertung von Design wollen die beiden Autoren mit der in ihrem Buch „Der Designwert“ beschriebenen Methode schließen. „Wir haben eine Formel entwickelt, mit der es zum ersten Mal möglich ist, den bislang eher ideellen Designwert konkret zu berechnen und damit Design als Werttreiber in Unternehmen zu identifizieren, zu bewerten und zu vergleichen“, erklärt Zec. Die Basis hierfür bilde die Auswertung der Ergebnisse des red dot design award, die es ermögliche, die Designstärke und die Designkontinuität von Unternehmen zu ermitteln und in Relation zum Unternehmensergebnis zu setzen, so Burkhard Jacob. Der auf diese Art berechnete Designwert soll als strategisches Instrument dienen, mit dessen Hilfe Design-Manager und Unternehmen das eigene wirtschaftliche Handeln an messbaren Parametern ausrichten und ihre Investitionen in Design optimieren können. Darüber hinaus dient der Designwert als Indikator für die Bewertung der Innovationspotenziale und Wachstumschancen eines Unternehmens und trägt insofern direkt zur Steigerung des Unternehmenswertes bei.

„Good design is good business“ – was bislang vielleicht nur als schlagkräftiger Slogan des ehemaligen IBM-Präsidenten Thomas J. Watson jr. gilt, kann nun durch den Designwert mit Zahlen belegt werden: Erfolg mit Design ist messbar.

Die Publikation
Peter Zec und Burkhard Jacob:
„Der Designwert – Eine neue Strategie der Unternehmensführung“
Erscheinungsdatum: 2010
deutsch/englisch
ca. 250 Seiten, zahlreiche Grafiken
ISBN: 978-3-89939-102-2 (deutsch), 978-3-89939-103-9 (englisch)
Preis: 24,90 Euro

Über den Designwert
Der Designwert ist der zu einem bestimmten Zeitpunkt festgestellte monetäre (Gegenwarts-)Wert, der sich aus dem designrelevanten Ertrag vor Zinsen und Steuern (EBIT), der Designstärke, der Designkontinuität und einer Bewertung des Designeigentums eines Unternehmens ergibt. Sinn und Zweck seiner Bestimmung liegen vor allem darin, in der Wirtschaft ein besseres Verständnis für die sich mit dem Design bietenden Chancen und Risiken zu erzielen, denn bislang kann Design in der bilanziellen Betrachtung der Einnahmen und Ausgaben eines Unternehmens bestenfalls als Kostenfaktor und nicht auf der Einnahmenseite als Teil des Ertrags verzeichnet werden.

Die Formel: Designwert = [Designertrag x (Designstärke + Designkontinuität)] + Designeigentum

Über das red dot institute for advanced design studies
Das red dot institute for advanced design studies ist eine Forschungs- und Serviceeinrichtung, die designorientierte Unternehmen auf der Grundlage des red dot design award beobachtet und statistische Daten sammelt, diese aufbereitet und in unterschiedlicher Form dokumentiert.

Presseinformationen zum Download

Pressemitteilung

Interview mit Prof. Dr. Peter Zec und Burkhard Jacob

Einladung zur Vortragsreihe

Akkreditierung

 

Pressekontakt

Astrid Ruta

Pressesprecherin
Design Zentrum Nordrhein Westfalen
Tel.: +49 201 30 10 4-33
E-Mail: ruta(at)dznrw.com
www.red-dot.de/presse