MABEG fokussiert Aktivitäten

MABEG hat sich zur Konzentration der Kernkompetenz im Außenraum entschlossen. Der Bereich Innenraum wurde verkauft. Grund dafür sind die branchenübergreifend schwache Konjunktur sowie die strukturelle Finanzschwäche der Kommunen, die in den vergangenen zwei Jahren zu einem deutlich zweistelligen Umsatzrückgang führten.

 

Die mabeginterior GmbH übernimmt ab August 2003 die Geschäfte des Bereichs Innenraum. Rainer Kranz, der diesen Bereich seit vier Jahren aufbaut, verlässt MABEG und wird geschäftsführender Gesellschafter der mabeginterior GmbH. Sämtliche Lizenzen und Rechte wurden an Rainer Kranz Designmanagement übertragen. mabeginterior übernimmt die laufende Geschäftstätigkeit aller Projekte der Inneneinrichtung.

MABEG stellt künftig die Bereiche Stadtmobiliar, Leitsysteme und Fahrgastinformation ins Zentrum der Geschäftstätigkeit. Dr. Friedrich-Joachim Falcke führt die Neuausrichtung des Unternehmens. Die Erhaltung des Produktionsstandortes Soest will Falcke mit einer stringenten Erhöhung der Rentabilität erzielen und individuelle Lösungen mit bestem Preis-Leistungs- Verhältnis anbieten. Fortgesetzt wird die beidseitig erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Kommunen, öffentlichen Trägern sowie mit Unternehmen des ÖPNV und industriellen Auftraggebern.

Die unternehmerische Trennung der Beiden Bereiche stellt die Weichen für die Zukunft beider Unternehmen neu. Mit der Konzentration auf die jeweiligen Kernkompetenzen wollen MABEG und mabeginterior in ihren jeweiligen Märkten der schwachen Konjunktur Flexibilität und Kundennähe entgegensetzen.

www.mabeginterior.com