Das red dot design museum
Fundamenthalle im red dot design museum

1.500 formvollendete Produkte: Führung durch die red dot-Designwelten

Das beste Produktdesign, vom Rasenmäher über den Barbecue-Grill bis zum Fahrrad, wird im red dot design museum präsentiert: Mehr als 1.500 Exponate umfasst die weltgrößte Ausstellung zeitgenössischer Gestaltung in Essen. Am Sonntag und Dienstag um 14 Uhr bietet das Museum jeweils eine faszinierende Führung durch alle aktuellen Produkt-Formen und Farben.

Auf einer Ausstellungsfläche von gut 4.000 Quadratmetern werden ausschließlich aktuelle Objekte gezeigt: keine Kunst, sondern Gebrauchsgegenstände, von denen die Besucher viele wiedererkennen und den ein oder anderen sogar zu Hause haben dürften. Was diese Exponate von anderen Produkten unterscheidet, ist ihr ausgezeichnetes Design. Das red dot design museum macht die Ausstellungsstücke erlebbar, denn bei den meisten Objekten ist Anfassen und Ausprobieren ausdrücklich erlaubt.

Die Entscheidung darüber, welche Produkte dort gezeigt werden, treffen internationale Experten beim red dot design award – die Jury des größten Designwettbewerbs der Welt. In langen Sitzungen testen und diskutieren sie alljährlich die eingereichten Produkte, prüfen sie je nach Aufgabenbereich und Verwendungszweck anhand verschiedener Kriterien auf ihre innovative Gestaltungsqualität und entscheiden darüber, welche das Qualitätssiegel „red dot“, und damit einen Platz im Museum, verdienen. Organisiert wird der Wettbewerb seit Mitte der 1950er Jahre vom Design Zentrum Nordrhein Westfalen in Essen.

Führung durch das red dot design museum
So., 29. April und Di, 1. Mai 2012 jeweils von 14:00 bis ca. 15:00 Uhr
Die Führungen sind an diesen beiden Tagen kostenfrei.
Eintritt: 9,- Euro, ermäßigt: 4,- Euro
Gelsenkirchener Str. 181 (Kesselhaus, Gebäude A7)
Tel.: 0201 - 30 10 40