18. Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks

Chancen nutzen

Gleiche Chancen für alle – so will es das Grundgesetz. Doch wie sieht es mit der Umsetzung an unseren Hochschulen aus? Diese Frage können Design-Studierende für den 18. Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks (DSW) beantworten.

 

„Chancengleichheit – gleiche Chancen?!“ lautet in diesem Jahr das Motto des bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerbs. „Wir wollen sowohl die teilnehmenden Design-Studierenden als auch die Betrachter der Plakate zum nachdenklichen Umgang mit dem Thema anregen“, sagte der Präsident des DSW, Prof. Dr. Hans-Dieter Rinkens. Von Chancengleichheit an deutschen Hochschulen könne „bislang keine Rede“ sein, so Rinkens: „Bei der Entscheidung für oder gegen ein Studium ist häufig die soziale Herkunft und die finanzielle Situation der Eltern ausschlaggebend.“ Dies belegten Studien wie die Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks.

Rinkens wies zudem darauf hin, dass viele Hochschulen noch immer nicht auf die besondere Situation von Studierenden mit Behinderungen, ausländischen Studierenden und Frauen in naturwissenschaftlichen oder technischen Studiengängen eingestellt seien. Dies sei nicht nur sozial ungerecht, sondern auch unökonomisch: „Wer die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands sichern will, muss entsprechende Strukturen ändern und neue Wege ins Studium eröffnen. Wie die jüngste OECD-Studie zeigt, benötigen wir jeden potenziellen Akademiker“, erklärte Rinkens.

Mit dem Plakatwettbewerb werden Design-Studierende aufgefordert, kritische, witzige oder provokante Plakate zum aktuellen Thema zu entwerfen. Die Entwürfe können sowohl das Thema grundsätzlich behandeln als auch einzelne Aspekte herausgreifen. Es sind Preisgelder in Höhe von insgesamt 5.500 Euro zu gewinnen. An dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Wettbewerb können Studierende aus den Fachbereichen Grafik-Design, Visuelle Kommunikation oder Kommunikationsdesign teilnehmen, die an einer staatlich anerkannten Fachhochschule, Kunsthochschule oder Akademie immatrikuliert sind.

Anmeldeschluss ist der 1. Dezember 2003, Einsendeschluss der Entwürfe ist der 23. Februar 2004. Ausschreibungsunterlagen und Teilnahmebedingungen finden Sie im Internet unter

www.studentenwerke.de/main/default.asp?id=05102