Harald Schartau, der Minister für Wirtschaft und Arbeit des Landes NRW, bei seiner Begrüßungsrede vor den geladenen Gästen
Preisredner Leo Lübke
Minister Schartau und die mit dem ersten Preis ausgezeichneten Designer Claudia de Bruyn und Achim Nagel, two design, Ratingen
Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner des Designpreises für junge Designer und junge Unternehmen
Der erste Preis in der Kategorie „Designpreis für junge Designer und junge Unternehmen“: tec generation
Der zweite Preis in der Kategorie „Designpreis für junge Designer und junge Unternehmen“: Sessa Two
Der dritte Preis in der Kategorie „Designpreis für junge Designer und junge Unternehmen“: Big Jim

Design Zentrum NRW präsentiert starkes Design des Landes

Designpreis des Landes NRW ausgezeichnet

Das Design Zentrum Nordrhein Westfalen organisiert zum neunten Mal erfolgreich den Designpreis des Landes NRW im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft und Arbeit des Landes. Harald Schartau, NRW-Wirtschafts- und Arbeitsminister, zeichnete am 17.12.03 die Preisträger des diesjährigen Designwettbewerbs aus.

 

Das Kräftemessen der Designwirtschaft zeigt seine Ergebnisse:

Der mit 5.000,- Euro dotierte erste Preis geht an das Designbüro two für den Webteppich „tec generation – Pearl 1 und 2“. Den zweiten Platz mit 3.000,- Euro erhält die neu gegründete Mabeginterior GmbH mit dem Sitzmöbel „Sessa Two“. Der dritte Platz mit 2.000,- Euro geht an das Designbüro ellips für das Wandregal „Big Jim“. Den „Ehrenpreis Top-Ten Design NRW“ erhalten je fünf Unternehmen und Designbüros im Bereich Produktdesign. Die Ausstellung läuft vom 18. Dezember 2003 bis zum 18. Januar 2004 im red dot design museum.

 

In diesem Jahr wurde der Design-Wettbewerb neu konzipiert. Mit dem „Designpreis für junge Designer und junge Unternehmen“ wird besonders der unternehmerische Nachwuchs gefördert. Ziel des Designwettbewerb ist es, die Designentwicklung in Nordrhein Westfalen transparent zu machen und nachhaltig zu fördern.

Alle ausgezeichneten Produkte sowie Unternehmen und Designbüros werden in einer Ausstellung vom 18. Dezember 2003 bis zum 18. Januar 2004 im red dot design museum des Design Zentrums Nordrhein Westfalen präsentiert.

Die Öffnungszeiten sind:

Di-Do: 11.00 bis 18.00 Uhr und

Fr-So: 11.00 bis 20.00 Uhr.

 

Juroren

Prof. Rido Busse, busse design ulm gmbh, Ulm

Justus Kolberg, office for industrial design, Hamburg

Petra Kurz-Ottenwälder, Büro Ottenwälder & Ottenwälder, Schwäbisch Gmünd

Prof. Dr. Peter Zec, Design Zentrum Nordrhein Westfalen, Essen

 

Preisträger

Kategorie „Designpreis für junge Designer und junge Unternehmen“

1. Preis – dotiert mit 5.000 Euro:

für das Produkt: Webteppich ‘tec generation’ – Pearl 1 und 2

Design: two, product development and integrated design, Ratingen

www.two-design.com

 

2. Preis – dotiert mit 3.000 Euro

für das Produkt: “Sessa Two” (Sitzmöbel)

mabeginterior GmbH, Duisburg

www.mabeginterior.com

 

3. Preis – dotiert mit 2.000 Euro

für das Produkt “Big Jim” (Wandregal)

ellips Planung und Design, Bad Oeynhausen

www.ellips.de

 

Lobende Erwähnung:

“Soester Hocker” (Sitzmöbel) von mabeginterior GmbH, Duisburg

“Shinytara“ (Leuchte), ellips, Bad Oeynhausen

 

Kategorie„Ehrenpreis Top-Ten Design NRW“

Die Unternehmen:

Aloys F. Dornbracht GmbH & Co. KG (Iserlohn), www.dornbracht.com

Cor Sitzmöbel (Rheda-Wiedenbrück), www.cor.de

C. Hugo Pott GmbH & Co. KG (Solingen), www.pott-bestecke.de

GIRA (Radevormwald), www.gira.de

imperial-Werke oHG (Bünde), www.imperial.de

 

Die Designbüros:

Nexus Product Design (Bielefeld),

OCO-Design (Münster), www.oco-design.de

piu products (Essen), www.piuproducts.com

sieger design (Sassenberg), www.sieger-design.de

stotz-design.com (Wuppertal), www.stotz-design.com

Ausschlaggebend für diese Auszeichnung ist die Gesamtleistung des Unternehmens oder des Designbüros – der wirtschaftliche Erfolg, die Produkt- und Designqualität sowie die Positionierung am Markt.

Hier geht es direkt zum Ministerium für Arbeit und Wirtschaft des Landes NRW.